Salzburger Jugendlandtag 2018

 

Insgesamt drei Tage durften rund 70 Jugendliche aus Salzburg erlernen und erleben, wie Parlamentarismus und Demokratie funktioniert. Das Rüstzeug für die parlamentarische Arbeit erlernten die Jugendlichen bei einem Vorbereitungswochenende in Hallein. 

Ausgestattet mit jeder Menge Wissen und in Begleitung vieler Experten wurden zwölf Anträge aus den Gruppen "Medien & Information", "Beschäftigung & Bildung", "Beteiligung & Engagement", "Europa", "Lebensqualität & Miteinander" erarbeitet. Am 4. Dezember 2018 war es dann soweit: Unter realen Voraussetzungen mussten die Jugendlichen ihre Anträge zu einer Abstimmung bringen und selbst in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen.

Diskussionen wurden eröffnet, Abänderungsanträge gestellt und die politische Partizipation konnte hautnah erlebt werden. Die Anliegen und Ideen der Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 20 Jahren sind die Basis für konkrete Anträge, die den Mitgliedern der Landesregierung vorgelegt werden. Möglicherweise passiert die ein oder andere gesetzliche Änderung, initiiert durch den Jugendlandtag.