Arbeitswelten in Bewegung

„Seid kritisch und hinterfragt die Dinge“ - Aufgeklärt geht’s leichter

 

Bei der mehrtägigen Veranstaltung „Arbeitswelten in Bewegung“ (2.-4. Juli) bekamen über 50 interessierte Jugendliche aus dem Flachgau die Chance, hautnah tiefe Einblicke in die Welt der Interessensvertretung. Wie wichtig dieses Thema ist wurde schnell deutlich - durch Workshops, Simulationsspiele und Fragerunden. Es gab auch die Möglichkeit, direkt bei Entscheidungsträgern nachzufragen. 

Im Zuge der Veranstaltungen wurden beispielsweise folgende Fragen beantwortet: Welche Aufgaben haben Arbeiterkammer und Gewerkschaft? Was macht der Betriebsrat im Unternehmen? Welchen Nutzen hat die Sozialpartnerschaft? Alles Fragen, denen man als Schülerin oder Schüler früher oder später selbst gegenüberstehen wird. 

Am letzten Tag der Veranstaltung war auch AK-Präsident Peter Eder anwesend und plauderte mit den Jugendlichen locker darauf los. Bevor er ihnen schöne Sommerferien wünschte, gab Peter Eder ihnen noch Folgendes auf den Weg: „Glaubt nicht jeder Nachricht auf Facebook & Co. Seid kritisch und hinterfragt die Dinge.“ 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.