SchulsprecherInnentreffen 2015/16


Das waren die SchulsprecherInnentreffen 

Im Januar wurde während des ersten Treffens in Kleingruppen zu den Themen „Was würde ich tun wäre ich BildungsministerIn“ und „Projektmanagement“ diskutiert. Nach der Mittagspause wurde der Nachmittag dann dazu genutzt, besprochene Themen explizit zu erarbeiten und niederzuschreiben. Ein abschließendes Plenum, indem Ergebnisse und Themen präsentiert und diskutiert wurden, rundete das Treffen ab. Die Moderation der Kleingruppen übernahm die LSV dabei selbst.

 
Für das zweite SchulsprecherInnentreffen fiel die Entscheidung der LandesschulsprecherInnenvertretung (LSV) auf die  Thematik „EU und der Salzburger Landtag“. Ein aktuelles Thema, da viele Mitglieder der LSV jährlich beim SchülerInnenparlament (SIP) mit dabei sind. Zudem fand 2016 der Salzburger Jugendlandtag, der von akzente Salzburg gemeinsam mit dem Büro der Landtagspräsidentin Dr.in Brigitta Pallauf und der Landtagsdirektion organisiert und durchgeführt wurde.

Gäste bieten Einblicke
Zu diesen beiden spannenden Themen durften wir je eine Expertin einladen. Am Vormittag gab die LSV zuerst einen Input zum Thema EU. Gemeinsam wurden folgende Inhalte erarbeitet: EU-Parlament, Fraktionen im Parlament, Vergleich zum Salzburger Landtag, Fragen für die Diskussion mit der Expertin erarbeitet.

Am späten Vormittag begrüßten wir dann die EU-Expertin Mag.a Gritlind Kettl, welche die Stabstelle EU-Bürgerservice des Landes Salzburg leitet und seit vielen Jahren aktiv Vorträge zu diesem Thema in Schulen abhält, sowie ein Europacafe mehrmals im Jahr für interessierte SchülerInnen organisiert. Frau Kettl diskutierte mit den Jugendlichen spannende Themen und konnte einen guten Einblick ins EU-Parlament geben. Folgende Themen wurden mit ihr diskutiert: 

  • Ist das Interesse an EU-Politik größer seitdem Jugendliche mit 16 Jahren wählen dürfen?
  • Welche Highlights gab es während ihrer aktiven Zeit in Brüssel?
  • Wie wird man PolitikerIn?
  • Welche Sprachen muss man sprechen können um in Brüssel zu arbeiten?
  • Welchen Einfluss hat die Flüchtlingskrise auf ihre Arbeit?
  • Welche Folgen hätte ein EU-Austritt von Großbritannien?
  • Terrorismus in der WU und seine Folgen?
  • Sind die Fraktionen im EU-Parlament vergleichbar mit den österreichischen Parteien?
  • Politische Bildung als Fach an Schulen?

Nach diesem spannenden Input durften wir die zweite Referentin begrüßen – Landtagspräsidentin Dr.in Brigitta Pallauf. Sie zeigte großes Interesse an der Veranstaltung der SchulsprecherInnen, da sie selbst ja auch beim SIP und beim Jugendlandtag mit dabei war und ihr das Thema Jugend & Politik sehr wichtig ist. Sie beantwortete Fragen, welche die Jugendlichen zuvor ausgearbeitet hatten und diskutierte mit ihnen folgende Themengebiete:

  • Wie wird man Landtagspräsidentin?
  • Infos zum SIP und zum Jugendlandtag
  • Leben mit bzw. ohne EU?
  • Ablauf Salzburger Landtag
  • Schwierigste politische Aufgaben?

Nach dem Einblick der Landtagspräsidentin in ihr Arbeitsfeld gab es noch eine Abschlussrunde, wobei wir das Jahr gemeinsam Revue passieren ließen.

Ausgeklungen ist das landesweite SchulsprecherInnen-Treffen dann bei einem gemütlichen Barbecue auf der Dachterrasse von akzente Salzburg, bei dem sich die TeilnehmerInnen weiter vernetzen konnten.

Mehr Infos: d.weinberger@akzente.net

Aktuelles

schulsprecherInnenterffen
Für dich da

LSV
Deine Vertretung

schulsprecherallgemein
10. Dezember 2015

Bezirksbrunch
bei akzente Pinzgau

schulsprecherallgemein
15. Dezember 2015

Bezirksbrunch
bei akzente Lungau

schulsprecherallgemein
9. Dezember 2015

Bezirksbrunch
bei akzente Tennengau

schulsprecherallgemein
16. Dezember 2015

Bezirksbrunch
bei akzente Pongau

schulsprecherallgemein
2014/15

SchulsprecherInnentreffen
Ein Nachbericht!