OnLife

Herausforderungen der digitalen Welt meistern


Kinder wachsen in eine erst seit wenigen Jahren voll digitalisierte (Freizeit-)Welt hinein und gehen mittlerweile ganz selbstverständlich mit Smartphone, Tablet, Internet und Co. um.

Die Nutzung von Applikationen (Apps) im Internet wird durch die Verbreitung des Smartphones und des W-LANS immer mobiler. Soziale Medien und Spiele bieten große Pontenziale für Vernetzung, Kommunkation und Kreativität. Durch ihre schier endlosen Möglichkeiten und ihre unbegrenzte Verfügbarkeit entwickeln sich aber auch eine enorme Sogwirkung - nicht nur auf Kinder und Jugendliche - und eine Abschaffung der schöpferischen Langeweile.

Dies führt immer mehr Menschen zu extremen Formen des Gebrauchs und kann zu schädlichen Ausirkungen v.a. auf die psychische Entwicklung von jungen Usern führen: zB Abhängigkeit, Aufmerksamkeitsdefizite, mangelnde soziale und alltagspraktische Kompetenzen.

Projektdauer: 1.9.2018 - 31.12.2019


Fortbildungsreihe: Medienbalance lernen

  • Modul 1: Mediensozialisation, Medienpädagogik & sicheres Netz
    Mi, 23.1.2019, Kolpinghaus Salzburg
  • Modul 2: Grundlagen der Suchtprävention & Formen von Medien-Abhängigkeit
    Mi, 20.2.2019, Caritas Berchtesgaden
  • Modul 3: Methodenseminar & Projektarbeit
    Sa, 23.3.2019, Kolpinghaus Salzburg

nähere Infos zur Fortbildungsreihe: OnLife-Folder

weitere Infos zum Projekt & Anmeldung: Gerald Brandtner, g.brandtner@akzente.net, 0662/849291-45

 

 


akzente Fachstelle Suchtprävention

Wissen was wirkt – Gemeinsam für ein suchtfreies Leben! 
0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net