OnLife

Herausforderungen der digitalen Welt meistern


Kinder wachsen in eine, erst seit wenigen Jahren, voll digitalisierte (Freizeit-)Welt hinein und gehen mittlerweile ganz selbstverständlich mit Smartphone, Tablet, Internet und Co. um.

Die Nutzung von Applikationen (Apps) im Internet wird durch die Verbreitung des Smartphones und des W-LANS immer mobiler. Soziale Medien und Spiele bieten große Potenziale für Vernetzung, Kommunikation und Kreativität. Durch ihre schier endlosen Möglichkeiten und ihre unbegrenzte Verfügbarkeit entwickeln sich aber auch enorme Sogwirkungen - nicht nur auf Kinder und Jugendliche - und eine Abschaffung der schöpferischen Langeweile.

Dies führt immer mehr Menschen zu extremen Formen des Gebrauchs und kann zu schädlichen Auswirkungen v.a. auf die psychische Entwicklung von jungen Usern führen: zB Abhängigkeit, Aufmerksamkeitsdefizite, mangelnde soziale und alltagspraktische Kompetenzen.

Projektdauer: 1.9.2018 - 31.12.2019


Fortbildungsreihe: Medienbalance lernen

  • Modul 1: Mediensozialisation, Medienpädagogik & sicheres Netz
    Mi, 23.1.2019, Kolpinghaus Salzburg
  • Modul 2: Grundlagen der Suchtprävention & Formen von Medien-Abhängigkeit
    Mi, 20.2.2019, Caritas Berchtesgaden
  • Modul 3: Methodenseminar & Projektarbeit
    Sa, 23.3.2019, Kolpinghaus Salzburg

nähere Infos zur Fortbildungsreihe: OnLife-Folder

weitere Infos zum Projekt & Anmeldung: Gerald Brandtner, g.brandtner@akzente.net, 0662/849291-45

 

 


akzente Fachstelle Suchtprävention

Wissen was wirkt – Gemeinsam für ein suchtfreies Leben! 
0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net