Suchtprävention feiert 20 Jahre Angebotsvielfalt in Salzburg


Im Jahr 1996 wurde die Fachstelle Suchtvorbeugung im Bundesland gegründet; 20 Jahre später gibt’s 35 kompakte Angebote zum Abrufen, bereit für Stadt und Regionen – viele gute Gründe also zum Feiern und zum Danken!

„Seit 20 Jahren engagiert sich das Team der Fachstelle Suchtprävention im Auftrag des Landes Salzburg für die Entwicklung und Umsetzung präventiver Strategien – ganz im Sinne einer Ressourcen stärkenden Vorbeugung von Süchten und der Verhinderung von gesundheitlichem und sozialen Schaden, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Die MitarbeiterInnen haben mit vielen unterschiedlichen Einrichtungen kooperativ und stetig innovative, qualitativ hochwertige Angebote konzipiert, die sich in der Praxis sehr gut bewähren.
Die suchtmittelfreie Gesellschaft gibt es in der Realität nicht; aber ein suchtfreies Leben von Kindesbeinen an ist ein lohnenswertes, erreichbares Ziel für viele, dafür sollten wir uns gemeinsam einsetzen und weiterhin plausible Wege beschreiten!“. So zuversichtlich eröffnete Landesrat Heinrich Schellhorn das Präventionsfest von akzente Salzburg für die geladenen Gäste – alle in bester Sommerlaune.

Vereinsvorsitzende Monika Pink gratulierte dem Fachstellenteam zusammen mit Geschäftsführer Alexander Mitter in Form einer köstlichen Geburtstagstorte, die gleich ins Kühlfach verlegt wurde – der bislang heißeste Tag des Jahres hätte auch die Schokoglasur zum Schmelzen gebracht.

Thematisch eröffnet wurde die Veranstaltung mit dem kurzen sogen. Hari-Video, entstanden mit dem Journalisten Johann Hari nach dessen Erfolgsbuch „Drogen. Die Geschichte eines langen Krieges“. Die Erkenntnis daraus ist, dass das Gegenteil von Sucht nicht Nüchternheit, sondern menschliche Verbindung ist – diese gilt es anzustreben!

Für das anschließende Präventionsgespräch eigens angereist aus Berlin war Kerstin Jüngling, die Leiterin der Fachstelle Suchtprävention Berlin; Salzburgs Suchtkoordinator Franz Schabus-Eder hatte es dafür weniger weit.

Was gibt es zu feiern, worüber können wir uns freuen an Erreichtem und was sind neue Herausforderungen? Viele Menschen haben heute ein weniger „drogenfixiertes“ Bild von Sucht; sie wissen, dass Suchtformen breit gestreut, dass Substanz- und Verhaltenssüchte gleichwertig zu betrachten sind – und dass Risikokonsum nicht zwangsläufig in die Suchtproblematik führt. In Österreich gibt es breiten Konsens über Strategien in Beratung und Behandlung und stehen Harm-Reduction-Ansätze für Betroffene fachlich außer Zweifel; in Salzburg sorgt ein fortschrittliches Rahmenkonzept Suchtprävention für abgestimmte Vorgangsweise, künftig erweitert durch ein Integriertes Suchtkonzept.

In seinem Festvortrag fand Gerald Koller, Geschäftsführer des Forum Lebensqualität Österreich die richtigen Worte zur Seelenlage der Zeit: „You´ll never walk alone! Wie das Leben zum Fest wird“ war Motto und Aufruf zugleich und entsprach mit der „Lets get connected!“-Botschaft ganz der Stimmungslage der Festgäste

„In 20 Jahren präventiver Arbeit mit tausenden von erreichten Menschen in der Jugendarbeit, in Schule und in Familie sind es immer die Kinder und Jugendlichen, denen unsere ganze Kraft und Kreativität galt und gilt. Wenn Begleitpersonen und Eltern unsere Workshops, Seminare und Materialien gut befinden und die Inhalte sinnvoll einsetzen können, dann war´s uns jeden Aufwand und auch die investierten Mittel wert. Für viele Begegnungen sind wir unendlich dankbar, aus beruflichen Partnern wurden über die Jahre oft gute Freunde. All die Erfahrungen und Feedbacks – auch die kritischen – kamen unseren Angeboten zugute – und damit nicht zuletzt den Menschen, die sich dafür interessieren.“, bedankt sich abschliessend Fachstellenleiterin Nicole Rögl-Höllbacher bei allen Anwesenden.

Weiter im Ablauf gings mit live-Music von Sunny und frisch zubereiteten Speisen von Tischlein-deck-dich.

Infos & Kontakte:

Hari-Video: https://de.sott.net/article/19858-Video-Die-Wahrheit-uber-Sucht-Alles-was-wir-zu-wissen-glaubten-ist-falsch
Fachstelle Suchtprävention Berlin: http://www.berlin-suchtpraevention.de/front_content.php
Suchtkoordination des Landes Salzburg: https://www.salzburg.gv.at/themen/soziales/psychosoziale-beratung-und-betreuung/psd-zustaendigkeiten
Forum Lebensqualität Österreich: http://www.qualitaetleben.at/willkommen.html?version=1
Sunny-Musikband: www.andrea-graf.com
Tischlein-deck-dich-Bio-Catering: www.genussbuffet.at
NEU: Angebotskatalog der Fachstelle Suchtprävention Salzburg, 2. Aufl.
NEU: Präventionskarten „Erdmännchen“ hier
und zum Downloaden/Bestellen www.akzente.net/suchtpraevention


f.d.I.:
akzente Fachstelle Suchtprävention im Land Salzburg
Mag. Nicole Rögl-Höllbacher
Glockengasse 4c, 5020 Salzburg
Tel: 0662/84 92 91-41
n.roegl@akzente.net
www.akzente.net/suchtpraevention
Wissen was wirkt – gemeinsam für ein suchtfreies Leben!


akzente Fachstelle Suchtprävention

Wissen was wirkt – Gemeinsam für ein suchtfreies Leben! 
0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net