Angebot für Lehrpersonen

Meine Schüler*innen, ihre Medien und ich?

Diese Workshops können auch als Online-Workshops durchgeführt werden.     

 

Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit digitalen Medien auf und so werden Lehrpersonen in der Schule unweigerlich mit den "neuen Medien" im Allgemeinen und dem Smartphone im Besonderen konfrontiert. Sie sind dazu angehalten ihre Schüler*innen bei der Nutzung dieser Geräte zu begleiten (in der Sek I spätestens seit der Digitalen Grundbildung), häufig stellt sich jedoch die Frage nach dem WIE und dem WAS. In dieser interaktiven Fortbildung beschäftigen wir uns daher mit folgenden Fragen:

  • Wie kann das Thema "Medien" im Unterricht behandelt werden?
  • Wie können Schüler*innen zu einem bewussten und reflektierten Umgang mit digitalen Medien geführt werden?
  • Welche kritischen Aspekte gilt es mit Schüler*innen zu thematisieren (z.B. Medien als Wirtschaftsfaktor, klischeehafte Darstellungen, Fake News, Manipulation, Gewaltdarstellungen, Selbstdarstellung, Datenschutz und Privatsphäre, ...)?
  • Wie kann mit Schüler*innen Informationskompetenz und Quellenkritik geübt werden?
  • Wie kann die Schule mit (Cyber-)Mobbing umgehen?

Zielgruppen: Lehrpersonen von Schulen aller Schulstufen und -typen

Dauer: 2 Stunden bzw. individuell vereinbar

Ausstattung vor Ort: Beamer und PC/Laptop mit Internetzugang

Kosten: 176 € (inkl. 10 % USt.) zzgl. 0,42 €/km Fahrtspesen

Ist Ihre Schule Mitglied bei eEducation Austria? In diesem Fall können Sie eine kostenlose Schulung Ihrer Lehrpersonen beantragen!

Auch eine Finanzierung als SCHILF oder SCHÜLF ist möglich, bitte beantragen Sie diese direkt bei der PH

Sie möchten das Thema selber in Ihrem Unterricht besprechen, wissen aber nicht genau was oder wie? Hier finden Sie Antworten auf diese Frage!

 

 

 

 

Medienbalance lernen

 
Diese Workshops können auch als Online-Workshops durchgeführt werden.    

 

Digitale Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen heute nicht mehr wegzudenken. Soziale Medien und Spiele bieten große Potentiale für Vernetzung, Kommunikation und Kreativität. Durch ihre schier endlosen Möglichkeiten und ihre unbegrenzte Verfügbarkeit entwickeln sie aber auch eine enorme Sogwirkung - nicht nur auf Kinder und Jugendliche - und konkurrieren so mit anderen Tätigkeiten.

Im Vortrag werden wir uns u.a. folgenden Fragen zuwenden: Was macht die Faszination der digitalen Medien aus? Welche Bedürfnisse stecken hinter der Mediennutzung? Was sind die Chancen aber auch mo?glichen (Sucht-)Gefährdungen beim Gebrauch von digitalen Medien? Welche Möglichkeiten haben wir, um unsere Kinder in der Entwicklung eines reflektierten Umgangs ("Medienbalance") mit elektronischen Medien zu unterstützen?

Referierende: Gerald Brandtner (akzente Suchtprävention) und Sonja Messner (akzente Medien & Gesellschaft) 

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: Lehrpersonen, Eltern, Erziehende und interessierte Erwachsene

Ausstattung vor Ort: Beamer und PC/Laptop mit Internetzugang

Kosten: 176 € (inkl. 10 % USt.) zzgl. 0,42 €/km Fahrtspesen

 

 

Kontakt

Sonja Messner

Medien & Gesellschaft
s.messner@akzente.net
0662/84 92 91-80
mobil: 0676/89 71 58 140

Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage für eine Saferinternet.at-Veranstaltung. Wir beantworten Ihre Fragen und unterstützen Sie gerne bei der Planung.

Referenten*innen

Anna Eder

Bianca Lachinger

Ralf Lanzdorf

Stefan Prlic

Mario Reptschik

Corona Rettenbacher

Felix Roßberg

Julia Schamanajew

Sara Wichelhaus