Nachbericht

 

Der "WeltRaum" zu Gast in Henndorf am Wallersee!

Am 11. März hieß es wieder einmal 'WeltRaum-Zeit' – für rund 100 Mädchen und Burschen standen globale Themen mit regionalem Bezug auf dem 'Stundenplan'.

Welche Menschenrechte sind universell und wie kann gewährleistet werden, dass wirklich alle Menschen gleich behandelt werden? Das war nur eine der Fragestellungen, der sich Josef Mautner von der 'Plattform für Menschenrechte' bei der 4. WeltRaum-Veranstaltung in seinem Impuslreferat widmete.
Die teilnehmenden SchülerInnen aus dem Flachgau, die sich für seine Gruppe angemeldet haben und LAbg. Nicole Solarz, SPÖ, beschäftigten sich auch mit der Frage, wie Menschenrechte global wirklich verankert und gelebt werden könnten. Aber auch andere Themen wurden umfassend besprochen: In der Gruppe "Digitale Medien und Datenschutz" wurde darüber diskutiert, wie weit man sich bewusst sein muss, dass alle Spuren, die man im Netz hinterlässt, verfolgt und aufgezeichnet werden. Hans-Christian Voigt, Social Media-Experte aus Wien und LAbg. Otto Konrad diskutierten darüber mit den sehr interessierten und vorbereiteten Jugendlichen ihrer Gruppe.

Was kostet eine Jeans im Used-Look in der Produktion?
Sozialethiker Markus Schlagnitweit und Herrmann Stöllner, FPÖ, gingen mit den SchülerInnen ihrer Gruppe den Fragen nach den Arbeitsbedingungen für alltägliche Konsumartikel nach - wie viel kostet ein T-Shirt in einem Diskonter, unter welchen Bedingungen werden Jeans in used-Optik hergestellt und wie gehen wir damit um, dass wir Produkte tragen, die von Kindern gemacht wurden?
Welche ist die beste aller politischen Formen, für was lohnt es sich zu kämpfen und wie politisch interessiert sind junge Menschen wirklich? In der Gruppe von Politologin Barbara Wicha und LAbg. Simon Hofbauer, Grüne stand auch die Frage im Mittelpunkt "wenn ich mit meinem Leben zufrieden bin und es mir eigentlich gut geht, wofür lohnt es sich, sich selbst zu engagieren?"

Zentralmatura, Auslandsaufenthalte, Erfahrungen im außerschulischen Bereich und wie findet man heraus, welches Studium wirklich interessant ist: Die Rektorin der Pädagogischen Hochschule, Elfi Windischbauer, und LAbg. Martina Jöbstl, ÖVP, beantwortetn Fragen und diskutieren.

Infos zur Veranstaltung: r.schramayr@akzente.net

Aktuelles