OnLife

Herausforderungen der digitalen Welt meistern


Kinder wachsen in eine, erst seit wenigen Jahren, voll digitalisierte (Freizeit-)Welt hinein und gehen mittlerweile ganz selbstverständlich mit Smartphone, Tablet, Internet und Co. um.

Die Nutzung von Applikationen (Apps) im Internet wird durch die Verbreitung des Smartphones und des W-LANS immer mobiler. Soziale Medien und Spiele bieten große Potenziale für Vernetzung, Kommunikation und Kreativität.

Dies führt aber auch immer mehr (junge) Menschen zu intensiven Formen des Gebrauchs und kann zu schädlichen Auswirkungen v.a. auf die psychische Entwicklung von jungen Usern führen: zB Abhängigkeit, Aufmerksamkeitsdefizite, mangelnde soziale und alltagspraktische Kompetenzen.

Projektdauer: 1.9.2018 - 31.12.2019

 

Fachtagung "Prävention von Online-Süchten"

am 30. September & 1. Oktober 2019
Kapuzinerhof Laufen, Berchtesgadener Land
Tagungsfolder
Pressetext zum Nachlesen

Vorträge:

 

 

Downloads:


OnLife-Folder

Projekt-Datenblatt

OnLife Manual zur Prävention von Online-Süchten an Schulen

 

Arbeitsblätter:

Arbeitsblatt: Es geht auch mal ohne

Arbeitsblatt: Pro und Contra handyfreie Zone

Arbeitsblatt: Nichts als die Wahrheit

Arbeitsblatt: Gebrauchsanweisung Wochenprotokolle

Arbeitsblat: digitaler Zeitstress saferinternet

Arbeitsblatt: Jugendinternetmonitor saferinternet

OnLife Urkunde Druckvorlage

 

weitere Infos zum Projekt: Gerald Brandtner, g.brandtner@akzente.net, 0662/849291-45

 

 


akzente Fachstelle Suchtprävention

Wissen was wirkt – Gemeinsam für ein suchtfreies Leben! 
0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net

Förder- & Projektpartner

EuRegio-Projekt

Interreg Öst/Bayern 2014-2020
Förderquote: 75%

 

 

Caritas

Fachambulanz für Suchtkranke
Berchtesgadener Land