Über Alkohol reden!


Was Eltern wissen sollten.

Eltern können ihre Kinder unterstützen, einen angemessenen Umgang mit Alkohol zu finden, der Genuss nicht ausschließt.

Die Sorge vieler Eltern, dass ihre Kinder allzu früh beginnen alkoholische Getränke zu konsumieren, ist verständlich. Kinder kommen heutzutage früher in die Pubertät, sind fru?her körperlich entwickelt und werden früher zu relativ selbstständigen Jugendlichen. Dadurch machen sie aber auch früher erste Erfahrungen mit Alkohol.

Dass Alkohol ein Bestandteil unserer Gesellschaft und Kultur ist, erfahren Kinder quasi nebenbei. Alkohol als Genussmittel gehört zu unserem Alltag und eine große Mehrheit der Erwachsenen pflegt einen geradezu selbstverständlichen Umgang damit. Alkohol zu trinken, gehört somit fast zwingend zum Erwachsenwerden. Es ist daher verständlich, dass Alkohol für viele Jugendliche mehr oder weniger interessant wird. Das sogenannte Probierverhalten ist in den meisten Fällen auch kein Problem. Mit Alkohol als Genussmittel umgehen zu lernen, ist für die meisten Jugendlichen eine ihrer zahlreichen Entwicklungsaufgaben.

Wir wollen Eltern mit dieser Broschüre hilfreiche Informationen geben, wie sie das Thema Alkohol mit ihren Kindern sachlich und möglichst konflikt-frei besprechen können.


akzente Fachstelle Suchtprävention

Wissen was wirkt – Gemeinsam für ein suchtfreies Leben! 
0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net

zum Downloaden & Bestellen

Tabak- und Alkoholprävention:

Klarsichtkoffer
zum Ausborgen

Angebote der Suchtprävention:

ANGEBOTSKATALOG
zum downloaden

Karten-Sets

zum verschiedenen Themen
kostenlos

Suchtprävention in der Schule
Handbuch

Suchtprävention in der Schule
€ 7,00 zuzügl. Versand

Elternhandbuch
Elternbroschüren

zu verschiedenen Themen
kostenlos

suchtinfo
Flyer

Suchtmittelinfos
kostenlos

feste sicher feiern
Feste sicher feiern

Leitfaden
zum downloaden