Workshop-Reihe für Volksschulen

Workshop-Reihe on/off-Abenteurer: Fake News, Missverständnisse und Kommunikation 

 

Inhalt: In der Workshop-Reihe on/off - Abenteuer: Fake-News, Missverständnisse und Kommunikation geht es um den fließenden Übergang zwischen analoger und digitaler Welt und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen. Ganz bewusst setzt dieses Format bereits ab der 2. Volksschulklasse an. Durch einen frühen präventiven Zugang finden sich junge Menschen besser in ihrer Lebenswelt zurecht.

Workshop 1: Stimmt das? Faktencheck leicht gemacht.

Über einen spielerischen Zugang kann ein breites Bewusstsein für wahre und unwahre Nachrichten und den damit verbundenen Quellen geschaffen und so für die Zukunft sensibilisiert werden. Ziel ist eine kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Informationen und die Fähigkeit, Fake-News von wahren Aussagen unterscheiden zu können.

Workshop 2: Was meinst du damit? Wie wir on- und offline miteinander kommunizieren.

Die Auseinandersetzung mit der Art und Weise, wie wir kommunizieren hilft Missverständnissen und (Cyber)-Mobbing vorzubeugen. Ergänzend dazu schafft der Einsatz von Empathie Raum für ein konstruktives Miteinander. So haben Kinder die Möglichkeit Handlungsalternativen zu entwickeln, die sie aufgeklärt und selbstbewusst durch die Welt der Verständigung spazieren lassen.

Zielgruppen: Kinder, ab der 2. Klasse Volksschule

Dauer: vier (Unterrichts)Stunden

Ausstattung vor Ort: Beamer & Leinwand/weiße Wand, Lautsprecher, PC mit Internetzugang

Kosten: 352 € (inkl. 10 % USt.), zzgl. 0,42 €/km Fahrtspesen

Diese Workshop-Reihe wird in Kooperation mit dem Friedensbüro Salzburg durchgeführt.

Kontakt

Sonja Messner

Medien & Gesellschaft
medienbildung@akzente.net
0676/89 71 58 140

Referenten:innen

Sara Wichelhaus