„Was tun wenn´s pubertiert im Haus?“


Wer kennt es nicht, das elterliche Stöhnen über die Pubertät. Denn in der Pubertät beginnen sich Jugendliche von den Eltern abzunabeln, testen sich selbst und das Leben aus und machen mitunter die ersten Erfahrungen mit legalen und illegalen Suchtmitteln.

Viele Eltern sind verunsichert, wenn ihre Kinder quasi „über Nacht“ in die Pubertät kommen. Die Pubertät gilt als die „soziale Geburt des Menschen“ und ist nicht selten verbunden mit exzessiven Rausch- und Risikoerfahrungen. Der Elternabend macht diese wichtige Entwicklungsphase vom Kind zum Erwachsensein zum Thema und bietet Informationen und Denkanregungen für Eltern, wie sie ihre Kinder gut und gelassener durch diese stürmische Lebensphase begleiten können.

Folgende Fragen werden u.a. an diesem Abend angesprochen: 

  • Was passiert in der Pubertät mit unseren Kindern?
  • Was fasziniert Pubertierende an Rausch & Risiko?
  • Was sollen Eltern über Suchtmittel wissen?

weitere Informationen: Gerald Brandtner g.brandtner@akzente.net


akzente Fachstelle Suchtprävention:
 Wissen was wirkt – wir schaffen das Know-how für ein suchtfreies Leben! 0662/84 92 91-44, suchtpraevention@akzente.net

Unsere Angebote

Was tun wenn's pubertiert im Haus?

Elternabend
für Eltern von Kindern ab 10 Jahren

elternvortrag
Wie schütze ich mein Kind vor Sucht?

Elternvortrag
für Eltern von Kindern bis ca. 10 Jahren

Elternkurzvorträge

Rauchen, Alkohol, Medien
kostenloses Angebot

Elternkurs
Hilfe, mein Kind pubertiert!

Elternkurs
für Eltern von Jugendlichen zw. 10-16 Jahren

Elternhandbuch
Elternbroschüren

zu verschiedenen Themen
kostenlos

gespraech für Eltern und Erziehungsberechtigte
Beratungsstellen

für Sucht- und Drogenfragen
für Eltern, Erziehungsberechtigte& Angehörige

jugendschutz
Jugend schützen - (wie) geht das?

Tipps und Links
zum Thema